Über mich

Janine Machiedo ist selbstständige Fotografin aus Rheinhausen bei Freiburg.

 

Janine Machiedos Arbeit ist intuitiv, persönlich, forschend und ehrlich. 

 

Mit ihren Bildern erzählt sie Geschichten. Persönliche Erfahrungen verwandelt sie in Inspirationen, die in ihren Bildern greifbar werden, erfindet surreal märchenhafte Welten. 

 

Janine Machiedo gelingt es einen Ausdruck von Zeit durch assoziative Gefüge und gelebte Textur zu finden und schafft einen malerischen Effekt, der Ihren Werken eine ganz eigene Handschrift verleiht. Die offensichtliche Realität ist für sie nichts wo Neues zu entdecken wäre. Sie visualisiert nicht weniger als das Unterbewusstsein.  Traumwandlerisch setzt Janine Machiedo digitale Bildbearbeitung wie ein Malwerkzeug ein, um komplexe Ideen und ungekannt blühende Phantasien sichtbar werden zu lassen. Auf der Suche, der menschlichen Natur näherzukommen, ihr Ying und Yang zu verstehen, es in ihrer Kunst sichtbar zu machen. 

 

Künstlerische Freiheit ist ihre persönlich erlebte Freiheit. Unabhängig von den Erwartungen und äusseren Anforderungen, mutig jederzeit neue Ebenen der Imagination und neue Wege in ihrer Kunst zu beschreiten. Häufig ist Janine Machiedo selbst das Objekt und das Subjekt Ihrer Kunst, gewährt Einblicke in Ihre Gefühle und Emotionen. Sie entwickelt dadurch einen ureigenen Stil im Genre der Selbstporträts. Wunderbar anachronistisch, wohltuend zeitgenössisch. Erschliesst dem Betrachter- und nicht zuletzt sich selbst- die vielfältigen Facetten ihres Wesens, Aspekte die sich in ihrer Arbeit entblättern und im Gesamtwerk auffächern.

 

"Ich liebe das Surreale, Traum-und Märchenhafte. Ich möchte Magie und Farbe in den Alltag bringen! Meine Hauptintention: Alltägliches auf nicht-alltägliche Weise zu zeigen und innere Zustände sichtbar zu machen. Einige meiner Bilder dienen als Erinnerung daran, seine Träume nicht zu vergessen, Ihnen zu folgen und ihnen einen gebührenden Platz mitten im Alltag einzuräumen. J.M.“ 

 

Die Grenze zwischen Fotografie und Malerei durchschreitet sie in ihren Kompositionen fliessend. Inspiriert davon in immer neue Bereiche vorzudringen, neue Türen zu öffnen, den Innenraum zu erhellen und um eine Welt zu erkennen in der alles möglich ist.

 

„Nur der eingesperrte Vogel erkennt die existenzielle Bedeutung der Freiheit."

 

 

 

Janine Machiedo Photography

Newsletter

Tragen Sie Ihre Namen & E-mail Adresse ein und bleiben Sie informiert!

Soziale Netzwerke

Website by Digitest.net